Die sechs wichtigsten Gründe für den Erwerb eines Notebook Original Display

Vor kurzem hatten wir einen Artikel mit dem Titel „Mit einem Notebook Original Display Überraschungsmomente beim Displaykauf vermeiden“ veröffentlicht. Die Resonanz auf diesen Beitrag war sehr groß, sodass uns schnell klar war, dass wir an diesem Thema weiter dran bleiben müssen.

Basierend auf den eingetroffenen Fragen und Hinweisen zu den einzelnen Aspekten des Artikels haben wir die wichtigsten Vorteile, die man durch den Kauf eines Original-Notebook-Displays hat, noch einmal klar herausgearbeitet und übersichtlich zusammengefasst.

Die sechs wichtigsten Gründe für den Kauf eines Notebook Original Display

1. Ein Original-Notebook-Display besitzt immer die genau passenden Vorrichtungen bzw. Halterungen (Brackets oder Verklebeflächen) zur sachgemäßen Befestigung des Displays in Ihrem Notebook.

Ein Notebook Display mit Halterungen (Brackets) zur Befestigung
Ein Notebook Display mit Halterungen (Brackets) zur Befestigung

2. Das Notebook Original Display verfügt automatisch über die richtige Anschlussvariante bzw. Breite der Steckerleisten (30-Pin oder 40-Pin), damit passt der Anschlussstecker des Displaykabels sicher.

Hat mein Notebook Display einen 30-Pin- (links) oder einen 40-Pin-Anschluss (rechts)? Diese Frage sollte vor Erwerb eines Notebook Ersatz Displays geklärt sein.
Hat mein Notebook Display einen 30-Pin- (links) oder einen 40-Pin-Anschluss (rechts)? Diese Frage sollte vor Erwerb eines Notebook Ersatz Displays geklärt sein.

3. Beim Original-Notebook-Display befinden sich die Steckerleisten am Ersatz-Display wieder an der gleichen Position, sodass auch die Länge der vorhandenen Verkabelung ausreicht.

Unsere Fotomontage zeigt drei mögliche Positionen der Steckerleisten am Notebook Display . Es gibt noch mehr Optionen.
Unsere Fotomontage zeigt drei mögliche Positionen der Steckerleisten am Notebook Display . Es gibt noch mehr Optionen.

4. Beim Erwerb eines Original-Notebook-Display können Sie sich darauf verlassen, erneut die gleiche Displayart zur erhalten (IPS-, oder TN-Panel). Das bedeutet 100%ige Kompatibilität was die Ansteuerung betrifft und keine späteren Überraschungen hinsichtlich Farbe, Kontrast, Helligkeit und Blickwinkelstabilität.

Links ein IPS-Display: Prächtige Farben und geringer Blickwinkelabhängigkeit kennzeichnen das Panel. Rechts ein TN-Panel. Die Bezeichnung TN steht für Twisted-Nematic-Technik.
Links ein IPS-Display: Prächtige Farben und geringer Blickwinkelabhängigkeit kennzeichnen das Panel. Rechts ein TN-Panel. Die Bezeichnung TN steht für Twisted-Nematic-Technik.

5. Ein Notebook Original Display hat stets die für Ihr Notebook passende Bauform. Der Begriff Bauform umfasst hier zum Einen die Dicke des Displays als auch die um den eigentlichen Bildschirm herum befindliche Einfassung (Slimline oder mit Rahmen). Das ist wichtig, da die unterschiedlichen Bauformen nicht gegenseitig austauschbar sind.

6. Auflösung und Bildwiederholfrequenz des Notebook-Ersatz-Displays entsprechen bei einem Original-Ersatzteil ebenfalls immer den vom Hersteller für Ihr Notebook vorgesehenen Werten.

Das Verwirrspiel mit den zwei unterschiedlichen Ersatzteilenummern von Notebook-Displays.

Immer wieder erreichen uns Anfragen von Notebook-Nutzern, die sich darüber wundern, dass Sie „irgendwo im Internet“ eine Notebook-Display anhand der darauf angegebenen Ersatzteilenummer bestellt haben und dieses nun doch nicht in ihr Notebook passt.

Die leider nicht ganz befriedigende Antwort auf diese Frage ist, dass es oft zwei unterschiedliche Ersatzteilnummern gibt, die oft auch noch beide auf dem jeweiligen Typenschild abgebildet werden. Die des Display-Herstellers und die Ersatzteilnummer, welche der Notebook-Hersteller für das im jeweiligen Notebook-Modell verwendete Display vergibt.

1. Zur Teilenummer des Display-Herstellers:
Bei der Verwendung dieser Nummer bei der Ersatzteilbestellung gibt es immer wieder Probleme. Teilweise existieren tatsächlich Doppelbelegungen was diese Ersatzteile-Nummern der Displays betrifft. Der Grund liegt darin, dass dies Nummer vom Display-Hersteller ( z.B. Chungwa oder AU-Optronics) für den Grund-Typ seines Displays vergeben wird. Diese Displays werden jedoch oft von verschiedenen Notebook-Herstellern ganz unterschiedlicher Marken und Modelle extern zugekauft. Dabei werden je nach Anforderungen des jeweiligen Notebook-Herstellers unterschiedliche Varianten dieses Displays produziert, wie etwa verschiedene Befestigungsarten. Die Teilenummer des Display-Herstellers bezieht sich jedoch auf den Grundtyp und bleibt immer gleich. Und genau deshalb kann zum Beispiel in einem Notebook der Marke A ein Display mit Brackets die gleiche Ersatzteilenummer führen, wie ein eingeklebtes Display in einem Notebook der Marke B

Im Bild zu sehen: Zwei Notebook-Displays mit der gleichen Model No. des Display-Produzenten. Die Bauformen sind aber unterschiedlich, das Display links ist ohne, das Display rechts mit Brackets ausgestattet.
Im Bild zu sehen: Zwei Notebook-Displays mit der gleichen Model No. des Display-Produzenten. Die Bauformen sind aber unterschiedlich, das Display links ist ohne, das Display rechts mit Brackets ausgestattet.

2. Zur Display-Teilenummer des Notebook-Herstellers.
Diese Nummer wird vom Notebook-Hersteller für genau die Displayvariante vergeben, welche er in sein Notebook-Modell einbaut. D.h. hier handelt es sich um eine eindeutige Nummer, welche einen genaueren Rückschluss auf das hier verbaute Display erlaubt.

Die elegante Lösung der Notebook-Display-Ersatznummern-Misere ist im IPC Notebook Ersatzteile Shop automatisch mit eingebaut.

Dass nahezu immer Restunsicherheiten bei der Bestimmung des richtigen Notebook-Displays verbleiben, ist natürlich für den Käufer von Notebook-Displays eine sehr unbefriedigende Situation. Die gute Nachricht ist jedoch, dass wir von IPC-Computer Deutschland uns seit langem sehr intensiv mit dieser Thematik befassen und als herstellerunabhängiger Display-Großhändler mittlerweile auf eine selbst entwickelte einzigartige Cross-Referenz-Datenbank zurück greifen können.

Und genau diese zuverlässigen Cross-Referenz-Informationen sorgen dafür, dass über die Auswahl des jeweiligen Notebook Modells im IPC Shop auch nur genau diejenigen Ersatz-Displays als Kaufoptionen angeboten werden, die dann auch garantiert zum Notebook-Modell unseres Kunden passen. Wenn gewünscht übernehmen wir sogar auch den Display-Einbau inklusive einer 2-jährigen Gewährleistung.

Warum hat das gelieferte Notebook Original Display manchmal dennoch eine andere Partnummer?

Wenn sich die Partnummer des gelieferten Ersatz-Displays von der Partnummer Ihres defekten Displays unterscheidet liegt das an einem neueren Revisionsstand. Bei einem Original-Notebook-Display sind Passgenauigkeit und Funktion dennoch vom Hersteller geprüft und garantiert. Trotz unterschiedlicher Ersatzteilenummer passt das Display damit in Ihr Notebook

Warum gibt es unterschiedliche Befestigungsarten und verschiedene Varianten von Halterungen zur Befestigung eines Notebook-Displays?

Sowohl die Befestigungsart als auch Position der Halterungen (Brackets) sind bei Notebook-Displays aller Marken und Modelle sehr unterschiedlich. Einige Displays sind in den Displayrahmen eingeklebt, andere verschraubt, wobei hierbei die dafür jeweils vorgesehenen Brackets sich je nach Display an unterschiedlichen Positionen befinden können. Wir werden Ihnen dieses komplexe Thema in einem eigenen Artikel noch einmal konkret mit Bebilderung ausarbeiten.

Weitere Informationen rund um die IPC Notebook Display Reparatur und den Tausch Service

Notebook Display Reparatur und Tausch Service