Notebook Kühlung defekt. Lüfter ist zu laut.

Heute haben wir wieder einmal eine Notebook-Reparatur, die locker den Sprung unter die Top-Ten unseres Kuriositätenkabinetts geschafft hat. Zunächst sah alles nach einer Standard Notebook Reparatur aus. Der Lüfter an einem Asus R541UJ lief ständig unter Vollast, was dann dazu geführt hatte, dass ein Lagerschaden auftrat und der Lüfter sehr laute Geräusche verursachte. Mit der Fehlerbeschreibung „Notebook-Kühlung defekt“ erreicht das ASUS Notebook dann unseren Servicedesk.

Notebook-Kühlung defekt: Der Lüfter läuft ständig unter Vollast.

Seltsam war das Verhalten des Notebooks schon, denn aus den Lüftungsschlitzen kam, trotzdem der Lüfter dauerhaft unter maximalen Umdrehungen lief, nur kalte Luft. Wenn aber gar keine Hitze entstand, müsste der Lüfter ja auch nicht in Betrieb gehen oder zumindest nur mit geringen Drehzahlen arbeiten. Die Vermutung ging deswegen zunächst in Richtung eines defekten Hitze-Sensors.

Als der zuständige Notebook-Techniker am Diagnoseplatz dann das Notebook geöffnet und das Mainboard ausgebaut hatte, staunte er nicht schlecht. Denn dort wo auf der CPU und dem Grafikchip jeweils zur besseren Wärmeableitung Alu-Kühlkörper angebracht sein sollten befand sich – NICHTS.

Notebook-Kühlung defekt: Da fehlt doch was!! CPU und VGA Chipsatz sind in voller Pracht zu sehen - was eigentlich nicht sein dürfte. Die jeweiligen Kühler fehlen.
Notebook-Kühlung defekt: Da fehlt doch was!! CPU und VGA Chipsatz sind in voller Pracht zu sehen – was eigentlich nicht sein dürfte. Die jeweiligen Kühler fehlen.

Notebook-Kühlung defekt: War da etwa die „versteckte Kamera“ am Werk?

Der Blick des Technikers ging dann, so hat er es uns berichtet, tatsächlich zunächst mal rundum, da er einen Scherz seiner Kollegen a la „versteckte Kamera“ vermutet hatte. Mangels grinsender Gesichter konnte er das dann aber schnell ausschließen und wendete sich wieder der kuriosen Notebook-Reparatur zu.

Natürlich kann man hier einige Vermutungen anstellen, wer denn auf die seltsame Idee kommt, die Kühler zu entfernen. Sind diese bei einem frühreren Reparaturversuch etwa „übrig“ geblieben? Eine lustige Vorstellung, denn wir werden schon nervös wenn nach dem Zusammenbau mal eine kleine Schraube übrig ist.

Notebook-Kühlung defekt: CPU Kühler und Kühler für den Grafikchip mussten bestellt werden?

Egal, wer sich die beiden Bauteile warum unter den Nagel gerissen hatte – zur Reparatur des ASUS mussten die beiden Kühler und ein neuer Lüfter beschafft und eingebaut werden. Den Lüfter hatten wir am Lager, die beiden Aluminium-Kühlelemente mussten wir bestellen.

Notebook-Kühlung defekt: Diese beiden Aluminium-Kühler hatten bei dem Asus komplett gefehlt.
Notebook-Kühlung defekt: Diese beiden Aluminium-Kühler hatten bei dem Asus komplett gefehlt.
Notebook-Kühlung defekt: Der Lüfter hatte einen Lagerschaden, weil er ständig unter vollast lief. Hier das neue Ersatzteil.
Notebook-Kühlung defekt: Der Lüfter hatte einen Lagerschaden, weil er ständig unter vollast lief. Hier das neue Ersatzteil.

Notebook-Kühlung defekt: Es war ein Glücksfall dass nicht weitere Schäden am Notebook entstanden waren?

Dass das ASUS noch komplett funktionsfähig war, grenzt schon an ein kleines Wunder. Denn wenn die Chips nicht mehr gekühlt werden führt sowas normalerweise zu deren Überhitzung. Langfristig wird diese thermische Überlastung dann zu dem Ausfall von CPU oder VGA Chipsatz führen. Im besten Fall wird noch eine Notabschaltung wegen thermischer Überlastung durchgeführt.

Notebook Lüfter läuft wieder leise. Die Kühlung funktioniert wie vorgesehen.

Nach erfolgter Reparatur hat die Notebook-Kühlung dann wieder wie vorgesehen ihren Dienst verrichtet. Der Lüfter verrichtet wieder dezent und leise seinen Dienst, und zwar immer nur dann, wenn es auch abzutransportierende Wärme gibt.

Notebook-Kühlung defekt: Der Prozessor-Kühler (links) und der Kühler des Grafikchipsatzes (rechts) sind eingebaut.
Notebook-Kühlung defekt: Der Prozessor-Kühler (links) und der Kühler des Grafikchipsatzes (rechts) sind eingebaut.
Notebook-Kühlung wieder in Funktion nach der Reparatur und dem Einbau des Mainboards funktioniert der Lüfter wieder wie er soll.
Notebook-Kühlung wieder in Funktion nach der Reparatur und dem Einbau des Mainboards funktioniert der Lüfter wieder wie er soll. Die beiden neuen Kühler befinden sich hier unterhalb des eingebauten Mainboards.

Hintergrundinformationen zur Luftkühlung bei Notebooks

Die meisten Notebooks führen die kritische Wärme per aktiver Luftkühlung ab. Diese am häufigsten eingesetzte Kühlungsmöglichkeit nutzt die erzwungene Konvektion. Dabei wird durch den zum Prozessorkühlsystem gehörenden Lüfter ein Luftstrom über die Kühlkörper erzeugt. Dadurch wird eine höhere Strömungsgeschwindigkeit erzeugt, welche den Wärmeübergang zur Luft maßgeblich verstärkt. Als Lüfter werden dabei Axial- oder Radiallüfter eingesetzt .

Alle Ersatzteile für das ASUS R541UJ Notebook finden Sie im IPC Shop

Übersicht aller Ersatzteile für Asus-Notebooks der R541UJ-Serie
https://www.ipc-computer.de/asus/notebook/notebook-r-serie/r5xx/r541/r541uj-serie/

Der Asus R541UJ Original CPU-Lüfter Lüfter, der als Ersatz für das defekte Bauteil eingesetzt wurde:
https://www.ipc-computer.de/asus/notebook/notebook-r-serie/r5xx/r541/r541uj-serie/kuehler-58245070

Der hier beschriebene Asus X540LJ CPU TH ASSY für Asus R541UJ Serie (CPU Kühler):
https://www.ipc-computer.de/asus/notebook/notebook-r-serie/r5xx/r541/r541uj-serie/kuehler-40189160

Der im Artikel beschriebene Asus X540LJ VGA TH ASSY für Asus R541UJ Serie (Kühler für den VGA Chipsatz):
https://www.ipc-computer.de/asus/notebook/notebook-r-serie/r5xx/r541/r541uj-serie/kuehler-40189100

Weitere Informationen rund um den ASUS Notebook Reparatur Service finden Sie hier:

ASUS Service nach Ablauf der Herstellergarantie beim offiziellen Ersatzteildistributor