Die „Akku Nanny“. Eine Analyse- und Ladestation für Notebook Akkus.

Wann immer Notebook-Akkus geprüft, die Betriebszustände analysiert oder in großer Zahl vor dem Verkauf aufgeladen werden müssen kommt hier bei IPC-Computer die „Notebook Akku Nanny“ zum Einsatz. So heißt unser universelles Mehrfach-Analyse- und –Ladegerät für Notebook Akkus natürlich nicht wirklich. Der Name hat sich allerdings im Kreise der IPC Notebook Spezialisten schnell eingebürgert. Und das aus gutem Grund: Wir erzählen Ihnen heute, was diese Ladestation für Notebook Akkus als Profi-Gerät alles kann und warum sie manchmal wunderbarerweise sogar tiefenentladene Notebook-Akkus wieder zum Leben erweckt.

Die Profi Test- und Ladestation für Notebook Akkus

Zunächst sei noch erwähnt, dass es die „Notebook Akku Nanny“ in dieser Form nirgends zu kaufen gibt. Nur die langjährig guten Beziehungen zu einem großen Notebook-Akku-Hersteller hat es ermöglicht, dass wir ein dort im Einsatz befindliches Modell erwerben und in die Ausstattung unserer Notebook-Werkstatt integrieren konnten. Seither ist es unverzichtbarer Bestandteil bei allen Arbeiten und Fragestellungen rund um Notebook Akkus.

Starten wir den Lobgesang auf unsere „Nanny“ am Beispiel eines HP 15-ba056 Notebooks, das in unserer Werkstatt eigentlich zum Displaytausch angemeldet war. In diesem Zusammenhang wurde jedoch auch festgestellt, dass der Akku nicht mehr geladen wurde. Im Zuge der Ursachenanalyse konnte durch den Einsatz des Akku-Testgerätes schnell ausgeschlossen werden, dass der Fehler an der Ladeschaltung des Notebooks lag. Denn auch die „Nanny“ schaffte es nicht, wieder Energie in den Notebook-Akku zu pumpen.

Und das will etwas heißen, denn durch die sehr robuste Ladelektronik des Akku-Test-und Ladegerätes gelingt es sehr oft sogar tiefenentladene Notebook-Akkus wieder aus dem „Akku-Koma“ aufzuwecken. Das ist mit einem üblichen Netzgerät meist ein Ding der Unmöglichkeit. Das Profi-Gerät kann durch die spezielle Lade-Elektronik nämlich viele der Restriktionen umgehen die mit der Aufladung tiefenentladener Akkus zusammen hängen.

Anschluss über verschiedene Adapter. Bei Notebook Akkus, die über ein Kabel am Mainboard angeschlossen werden, kommen Adapter mit Stiften am Kabelsatz zum Einsatz. Bei Akkus, die im Notebook aufgesteckt sind, werden am Kabelsatz die entsprechenden Kontakte des festen Steckverbinders nachgebildet. Feste Steckverbinder machen hier keinen Sinn, denn an jedem Notebook können die +/- und die Datenleitungen an verschiedenen Steckerpositionen angebracht sein.
Anschluss über verschiedene Adapter. Bei Notebook Akkus, die über ein Kabel am Mainboard angeschlossen werden, kommen Adapter mit Stiften am Kabelsatz zum Einsatz. Bei Akkus, die im Notebook aufgesteckt sind, werden am Kabelsatz die entsprechenden Kontakte des festen Steckverbinders nachgebildet. Feste Steckverbinder machen hier keinen Sinn, denn an jedem Notebook können die +/- und die Datenleitungen an verschiedenen Steckerpositionen angebracht sein.


Es sind vor allem Sicherheitsgründe, die bei normalen Netz- und Ladegeräten das Anstoßen von tiefenentladenen Akkus verhindern. Und das ist auch gut so, denn ein tiefenentladener Akku, besonders wenn es ein Li-Polymer-Akku ist, stellt immer ein Sicherheitsrisiko dar. So kann er sich z.B. aufblähen und sogar explodieren, wenn im tiefenentladen Zustand ein Aufladeversuch unternommen wird. Es ist also im Umgang mit der Akku Nanny schon etwas Know-how und Umsicht erforderlich, was aber in unserer Notebook-Werkstatt natürlich gegeben ist.

Variable Anschlussadapter ermöglichen den Anschluss an alle handelsüblichen Notebook-Akkus.

Anschluss über verschiedene Adapter.
Anschluss über verschiedene Adapter.

Auch das anschließen erfordert etwas technische Kenntnis. Die Nanny wird über vier Leitungen ( Plus, Minus und zwei Datenleitungen ) an die jeweiligen Akkus angeschlossen, wobei wir im Laufe der Zeit von einer Vielzahl unterschiedlicher Kabel-Adapter auf zwei selbst entwickelte und ganz universell einsetzbare Adaptertypen gewechselt haben. So lassen sich mit etwas Know-how wirklich alle nur denkbaren Bau- und Anschlusstypen von Notebook-Akkus aller Hersteller anschließen.

Alle nur erdenklichen Notebook-Akkus lassen sich am Notebook-Akku Test- und Ladegerät anschließen.

Rote Leuchte um Stecker= Akku lädt. Die grünen Balken zeigen den Ladestand des jeweiligen Akkus. Wenn der Akku zu 100% aufgeladen ist erlischt die zugehörige rote Lampe.
Rote Leuchte um den Stecker= Akku lädt. Die grünen Balken zeigen den Ladestand des jeweiligen Akkus. Wenn der Akku zu 100% aufgeladen ist erlischt die zugehörige rote Lampe.

Prüfung und Voraufladung ganzer Chargen neuer Notebook-Akkus.

Auch die Abteilung Qualitätssicherung unsers Notebook-Ersatzteile-Shops ( www.ipc-computer.de ) nutzt die Notebook-Nanny. Und zwar zum Testen und laden sogar ganzer Chargen von neu gelieferten Akkus, bevor diese zum Verkauf in das System eingebucht werden. Das ist immer dann besonders wichtig, wenn Stichprobentests Probleme ergeben haben. Dann werden konsequent alle Akkus der gesamten Lieferung überprüft. In diesen Fällen kann das Gerät auch schon mal eine ganze Woche nebenbei laufen. So wird vermieden, dass beim Kunden bereits tiefenentladene und damit schadhafte Notebook Akkus ankommen, die sich dann nicht mehr laden lassen.

Mit der zugehörigen Software lassen sich die Akkudaten auslesen

Ein weiterer Anwendungsfall sind Notebook-Akku-Typen, die immer wieder auffällig sind. Mit der zugehörigen Software lassen sich die Akkudaten auslesen. So können den Akkus deren „Geheimnisse“ wie etwa bereits durchlaufene Ladezyklen usw. entlockt werden.

Wird ein Notebook zur Reparatur eingesendet, bei dem die Fehlerdiagnose in Richtung Notebook-Akku zeigt, so lohnt sich der Ausbau oder die Entnahme des Akkus und der Anschluss an die Notebook Nanny fast immer. Denn erst dann können genauere Details erkannt werden.

Auch Kuriose Fälle gab es da schon, denn nicht immer stimmen die Angaben auf dem Typenschild mit den tatsächlichen Akkudaten überein. Es gibt leider immer wieder schwarze Schafe bei den Akku-Herstellern. Die Notebook-Nanny entlarvt jedoch alle.

Mit der zugehörigen Software lassen sich die Akkudaten auslesen und so können den Akkus deren „Geheimnisse“ wie etwa bereits durchlaufene Ladezyklen usw. entlockt werden.
Mit der zugehörigen Software lassen sich die Akkudaten auslesen und so können den Akkus deren „Geheimnisse“ wie etwa bereits durchlaufene Ladezyklen usw. entlockt werden.

Ein Lade-, Test- und Analysegerät für Profis in Sachen Notebook-Akkus.

Abschließend sei gesagt, dass die Notebook-Nanny ein wunderbares Gerät ist, aber nur in den Händen von Profis mit entsprechendem Know how. Und weil wir diesen Titel für uns beanspruchen, haben wir auch bereits eine weitere Notebook-Akku Nanny in Auftrag gegeben.

Viele weitere Informationen rund um das Theme Notebook-Akku finden Sie hier.