USB Ladebuchse bei Lenovo Tablet S6000 defekt. Reparatur gelingt mit einem Trick.

Hui, da hatte aber jemand wohl zu viel Kraft oder zu wenig Geduld. Bei dem Lenovo Tablet welches vor kurzem bei uns in der Notebook Reparatur Werkstatt auf dem Diagnosetisch lag, war hinsichtlich der Fehlerquelle keinerlei Detektivarbeit notwendig, zu offensichtlich war die Beschädigung. Die Reparatur gestaltete sich jedoch knifflig.

Das Lenovo Ideapad S6000
Das Lenovo Ideapad S6000

Fehlerbild:
Die USB Ladebuchse (Micro-USB) war nicht mehr zu benutzen, deshalb konnte der Akku des Tablets nicht mehr aufgeladen werden. Auch der Betrieb mit externer Spannungsversorgung war deshalb nicht mehr möglich. Nach kompletter Entleerung des Akkus war das Tablet außer Funktion.

Diagnose:
Die USB Ladebuchse (Micro-USB) war mechanisch defekt. Und wie! Die Kontakte in der Buchse waren durch starke mechanische Einwirkung total verbogen, teilweise sogar gebrochen.
Nach dem Öffnen des Gerätes zeigte sich, dass zusätzlich die Platine des Logic Boards im Bereich der USB Ladebuchse beschädigt war. Ein Lötpad war abgerissen und ein weiteres angebrochen so dass es keinen Kontakt mehr hatte.
Reparatur also unmöglich? Nein, haben sich unsere Techniker gesagt, das Tablet kann doch wegen einer defekten USB-Buchse nicht einfach zum Totalschaden erklärt werden. Einfach würde die Angelegenheit jedoch nicht werden, da war man sich gleich einig.

Reparatur:
Die besondere Reparaturschwierigkeit ergab sich aus der Tatsache, dass in diesem Fall (wie bei den meisten Tablets übrigens) die Ladebuchse nicht auf einem separaten E/A-Board, sondern direkt auf dem Logic Board sitzt. Und die verwendete Originalbuchse war trotz umfangreicher Recherche nirgends beschaffbar.
Nach einigem Grübeln gab es dann einen Lösungsansatz. Ein ähnliches Ersatzbauteil, individuell angebracht, sollte die Lösung bringen. Trivial war das aber beileibe nicht. Die beschädigten Bereiche der Platine mussten ja irgendwie umgangen werden.
Zum Glück waren auf dem Mainboard für drei der vier maßgeblichen Leitungen VUSB, D+, D-, GND jeweils Messpunkte verfügbar und dort sogar beschriftet, was das Auffinden der jeweils potentialgleichen Punkte vereinfachte. Diese Messpunkt wurden nun leicht zweckentfremdet um die Verbindung zur ersatzweise beschafften, jedoch nicht baugleichen Buchse manuell herzustellen.

Das Ganze war zwar eine ziemliche Frickelei, aber andernfalls wäre ein neues Logic Board fällig gewesen. Ob das wirtschaftlich überhaupt sinnvoll gewesen wäre? Wohl eher nicht, allerdings stellt sich diese Frage in der Realität heute oft gar nicht, weil es meistens schon an der Beschaffung scheitert.

Die Tablets sind heutzutage eben herstellerseitig fast schon als Wegwerfprodukte konzipiert. Ersatzteile sind, wenn überhaupt vorhanden, extrem teuer. Das ist eine Produktphilosophie die natürlich viele Kunden verärgert.

Nun aber zurück zu unserer Reparatur. Das Blechgehäuse (Schirmblech / GND-Gehäuse) der neuen USB-Buchse, die einen unterschiedlichen Footprint hatte als das Original, wurde rechts und links zur mechanischen Stabilisierung mit GND-Massepunkten verlötet. Die 4 Anschlüsse wurden dann manuell mit Fädeldraht auf die jeweiligen Potential-Messpunkte geführt. Dank der Beschriftung der Messpunkte war die Lokalisierung einfach, die Messpunkte boten eine gute Basis für zuverlässige und stabile Lötpunkte.

Ergebnis:
Nachdem so die mechanische Stabilität und die elektrischen Verbindungen wieder hergestellt waren, war die Reparatur abgeschlossen. Der abschließende umfangreiche Funktionstest bestätigte die uneingeschränkte Wiederherstellung. Unser Kunde war extrem happy, denn er hatte schon befürchtet sich ein neues Tablet anschaffen zu müssen.  Und er versprach uns in Zukunft etwas sanfter bei der Verwendung der USB-Ladebuchse vorzugehen.

Betroffene(s) Modell(e):
Lenovo Tablet S6000-H Idea Pad

Die im IPC Shop verfügbaren Ersatzteile für die Lenovo-IdeaTab S-Serie finden Sie hier:
http://www.ipc-computer.de/notebook-ersatzteile/lenovo/ideatab-serie/s-serie?

ReparaturSchwierigkeitsgrad-Schwierigkeitsgrad: Hoch.
Reparatur-Dauer: ca. 60 Min.