Gebrochenes Displayscharnier an ASUS Notebooks der Serien K72/X72.

Immer wieder erreichen uns Notebooks, bei denen die Scharnieraufnahmen für das Display gebrochen sind. Das ist fast schon als Konstruktionsfehler zu bezeichnen und betrifft übrigens nicht nur die ASUS Notebooks der K72 und X72 Serien, sondern auch viele andere Hersteller.

Wenn der Bruch schon besteht muss das Gehäuse (Bottomcase) gewechselt werden, was eine ziemlich aufwändige Reparatur darstellt. Wir haben diese einmal exemplarisch dokumentiert und geben Ihnen auch Tipps und Hinweise um einen drohenden Bruch der Scharnieraufnahmen schon frühzeitig zu erkennen.

Damit können Sie sich evtl. die teure Reparatur ersparen.

Scharnier gebrochen - Beim aufklappen der Displayeinheit wird durch die gebrochene Scharnieraufnahme das komplette Scharnier angehoben und drückt nun gegen das Topcase.
Beim aufklappen der Displayeinheit wird durch die gebrochene Scharnieraufnahme das komplette Scharnier angehoben und drückt nun gegen das Topcase.

Bei vielen Notebooks befinden sich zur Verstärkung des Chassis an den Ecken sogenannte Stabilisierungsbleche. Und hier startet auch immer das Übel. Es beginnt oft damit dass die Schrauben in den Ecken, die eigentlich das Topcase halten sollen, lose werden bzw. später sogar ganz fehlen. Und nun nimmt das Unheil seinen Lauf. Durch das Fehlen einer oder mehrerer dieser Schrauben fängt die ganze Konstruktion drum herum an zu wackeln.

So begann es nach Aussage unseres Kunden auch bei seinem ASUS K72. Leider hatte er den anfänglichen Symptomen keine weitere Bedeutung beigemessen und deshalb wurde aus einem leicht instabilen mechanischen Zustand ein veritabler und teurer Schaden.

Die Schrauben, die an den Ecken das Topcase zusammen halten sollen, wurden lose und dann erhielt die darunter liegende Konstrukt aus Stabilisierungsblech und Scharnierbefestigung etwas „Spiel“. Das Ende war, dass das Stabilisierungsblech durch die dauernden Bewegungen an der schwächsten Stelle abriss.
Zusätzlich Problematisch: Bei dem Designkonzept sind oft auch die Strombuchsen in der betroffenen Ecke angebracht. Dadurch fehlt der Raum um die Konstruktion richtig auszuführen. Die Strombuchse kann somit durch das Spiel zw. Top- und Bottomcase aus der Kunststoff-Halterung rutschen und dadurch deplatziert werden.

Betroffene(s) Modell(e):
Der Konstruktionsfehler betrifft viele Asus Notebook-Modelle. Beispiel: K72/X72 und ähnlich konstruierte Modelle. Auch Notebooks anderer Marken, die in ähnlicher Form konstruiert sind, sind von dieser Schwachstelle  betroffen.

Fehlerbild:
Beim aufklappen der Displayeinheit wird durch die gebrochene Scharnieraufnahme das komplette Scharnier angehoben und drückt nun gegen das Topcase. Anfänglich wackelt die ganze Konstruktion, später können auch die an dieser Stelle verlaufenden Displaykabel durchscheuern. Der Schaden muss zwar nicht sofort behoben werden, allerdings können noch weitere Folgeschäden wie z.B. am Topcase entstehen.

Reparatur:
Zur Reparatur ist die komplette Demontage des Laptops erforderlich, nach Aussage unserer Techniker ist diese Reparatur (Tausch des Bottom-Case) bei den meisten Notebooks sogar aufwändiger als ein Mainboardwechsel. Alle fest im Chassis angebrachten Bauteile/Bauelemente müssen abmontiert werden, wie z.B. Lautsprecher, USB-Board, HDD-Board, usw.

Die gebrochene Scharnieraufnahmen (links) und die Scharnieraufnahmen am Ersatz-Bottomcase.
Die gebrochenen Scharnieraufnahmen (links) und die Scharnieraufnahmen am neuen Bottomcase.

Ergebnis:
Nach dem Tausch des Bottomcase und dem Zusammenbau des gesamten Notebooks sind alle mechanischen Schwachstellen beseitigt und alle wichtigen Verschraubungen sind fest angezogen.

Empfehlung, Besonderheiten, Tipps & Tricks:
Achten Sie besonders auf die Schrauben an den Ecken, die zur Topcase-Befestigung dienen. Sobald diese Schrauben lose werden bzw. fehlen wird die darunter liegende Konstruktion derart belastet, dass der hier aufgetretene Schaden in dieser oder ähnlicher Form früher oder später unweigerlich auftreten wird.

Ersatzteile für die Asus K72 DR-Serie finden Sie hier im IPC Shop:
http://www.ipc-computer.de/notebook-ersatzteile/asus/notebook-k-serie/k72dr-serie?catID=

Link zu allen verfügbaren Notebook Scharnieren im Shop: Link

Notebook Display Scharnier kaufen

Reparatur Schwierigkeitsgrad
Sehr aufwändig, da das Gerät komplett zerlegt und wieder zusammengebaut werden muss.

Reparatur Dauer
1,5 Std.

Sturzschaden an einem Lenovo IdeaPad U530 Touch. Bruch der Verschraubungen eines Scharnieres an der Rückwand der Display-Einheit.

Notebook Scharnier gebrochen? – Was ist zu tun? –

2 Gedanken zu „Gebrochenes Displayscharnier an ASUS Notebooks der Serien K72/X72.“

  1. Leider sah mein Toshiba L350 21j den ich euch eingeschickt habe, auch so aus. Glücklicherweise hab ich die gleiche BaseUnit eines anderen Gerätes mit MB-Schaden Toshiba l350- 141 und originalen NT erstanden und nehmen können. Nach dem Aufschrauben und Zerlegen der Display- Einheit merkte ich dass nicht nur die Scharniere gebrochen sind sondern die komplette BaseUnit im Eimer war. Das Wechseln als ungeübten hat bei mir 2,5h gedauert. Das Display des L350141 habe ich drin gelassen musste allerdings das Kabel von Cam und das Mikro entfernen, Lüfter gereinigt und hab alles wieder schön zusammen gebaut, Der Laptop rennt wieder und hat jetzt dank meines gekauften ESP auch mehr Speicher.
    Aber meine Frage zielt auf was anderes müssen alle Scharniere bei Notebooks beim Öffnen etwas straffer nach ca 4-5 Jahren gehen oder kann man sic da mit etwas behelfen?

    Antworten
    • Die Scharniere müssen nicht schwerer gehen wie zu Beginn. Das ergibt sich über die Jahre, durch das viele bewegen. Vorbeugen kann man, in dem man die Schrauben immer wieder nachzieht und dafür sorgt, dass sie sich nicht lösen. Das ist meist auch die Ursache für einen Bruch.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar