Kann ich an meinem Notebook die Grafikkarte austauschen / aufrüsten / upgraden?

Es gibt drei verschiedene Arten von Grafikkarten bzw. Grafikchips  (GPU’s) in Notebooks:

  1. Externe, diskrete Grafikkarte (separate im Notebook  gesteckte Grafikkarte)
  2. Interne, diskrete Grafik (die GPU ist auf das Mainboard gelötet = onboard)
  3. Interne, integrierte Grafik (der GPU ist im Chipsatz integriert -> keine separate GPU, bei Intel z.B. UMA bzw. GMA Grafik)
Externe, diskrete, gesteckte Grafikkarte für ein Acer Aspire 8930G Interner, diskreter, onboard Grafikchip (GPU) für ein Quanta TW3 Interner, integrierter Intel UMA Grafikchip (GPU) für ein MSI PR620 (MS-1644)
1. Acer Aspire 8930G 2. Quanta TW3 3. MSI PR620 (MS-1644)

BGA Lötstation in unserer Notebook Reparatur WerkstattBei der ersten Variante ist ein Laptop Grafikkarten Austausch in der Regel kein Problem, da das Mainboard nicht demontiert werden muss. Bei den 2 letzteren Versionen kann man den Grafikchip nur dann ersetzen, wenn man den Chip mit einem sehr aufwendigen Verfahren an einer BGA-Lötstation repariert, nachlötet oder tauscht. Dazu muss allerdings das komplette Mainboard ausgebaut werden.

Ein Upgrade auf eine bessere Grafikkarte ist nicht so einfach wie einen Desktop-PC aufzuwerten, bei dem man die neue, genormte Grafikkarte einfach in den PCI Slot stecken kann. Es ist nur mit einem MXM 1, 2, 3 oder HE Slot (Mobile PCI Express Module) von NVidia möglich. Der von ATI entwickelte Axiom Steckplatz konnte sich nicht durchsetzen, worauf ATI auch Grafikkarten für den MXM Slot entwickelte.

Laptop Hersteller wie Dell, TGrafikkarten Steckplatz eines Dell XPS M1710oshiba und auch Asus entwerfen eigene Grafikkarten Steckplätze für externe Grafikkarten. Eine Notebook Reparatur ist hier nicht zwingend notwendig, die Grafikkarte kann hier auch einfach ersetzt werden.

Empfehlenswert ist das Aufrüsten der Grafikkarte im Laptop nicht, da die Kühlleistung gegebenenfalls nicht ausreichend ist und es oft Probleme mit dem nicht kompatiblen Grafik Bios und der Bauhöhe einzelner Bauteile gibt.

Beispiele gesteckter Grafikkarten für den MXM Steckplatz:

NVidia GeForce Go 7600, NVidia GeForce Go 6800, NVidia GeForce Go 8600M GS / GT, NVidia GeForce Go 8400 G / GS, ATI Mobility Radeon X1800, ATI Mobility Radeon X1600, ATI Mobility Radeon 9000

Hier finden Sie zahlreiche externe Grafikkarten.

Asus versucht mit der XG Station diese Lücke teilweise zu schließen und ein Grafikkarten Upgrade möglich zu machen. Idee ist die XG-Station in den ExpressCard Slot der Notebooks zu stecken und über USB zwei externen PCI-Express Steckplätze einzubinden. Auf Grund des hohen Preises, der fehlenden Treiber und der enormen Größe ist der Erfolg der XG Station ernüchternd.

Wie man eine gesteckte Grafikkarte austauschen kann können Sie in dieser Einbau Anleitung hier sehen: