Installation von Windows 7 und Windows XP auf einem ASUS X750 LN. Mittels Virtual PC wird Win XP in einer virtuellen Windows-Umgebung ausgeführt.

07.04.2015 – Der aktuelle Auftrag eines Kunden, der uns sein ASUS-Notebook X750 LN (Ein Windows 8 Gerät) zur Installation von Windows 7 und Windows XP zugesendet hat, zeigt deutlich, dass die Zeit von Win XP sich dem Ende zuneigt. Die neuen Chipsätze unterstützen eine XP-Installation nicht mehr. Damit unser Kunde trotzdem noch auf seinem Laptop im industriellen Einsatz ein bewährtes Windows XP Programm weiter ausführen konnte haben wir ihm dafür eine virtuelle Windows-Umgebung installiert.

Installation von Virtual PC

Installation von Win XP Mode per Virtual PC

Fehlerbild:
Doch der Reihe nach: Der Hilferuf erreichte uns nachdem der Kunde sein ASUS X750 LN geöffnet hatte um die beiden darin befindlichen Festplatten an einem anderen PC zu formatieren. Er wollte einen Betriebssystemwechsel von Windows 8.1 auf Windows 7 Professional durchführen und parallel noch Windows XP Professional installieren um eine ältere Software weiter benutzen zu können, die nur unter Windows XP läuft.

Dabei ist ihm allerdings der Stecker des Flachbandkabels für die Tastatur abgebrochen. Jetzt wurde das Vorhaben eingestellt und das ASUS X750 LN erreichte uns mit beschädigtem Tastaturkabel, formatierten Festplatten und ohne installiertes Betriebssystem.

Das Mainboard des ASUS mit dem wieder aufgelöteten Steckverbinder. Unten zu sehen: Eine der beiden Festplatten.

Das Mainboard des ASUS mit dem wieder aufgelöteten Steckverbinder. Unten zu sehen: Eine der beiden Festplatten.

Nun sollten mit WINDOWS 7 Professional und XP Professional zwei Betriebssysteme installiert und natürlich auch die beschädigte Verbindung zur Tastatur repariert werden.

Reparatur:
Bei der beschädigten Verbindung zur Tastatur hatte unser Kunde Glück im Unglück. Er hatte zwar den kompletten Stecker vom Mainboard abgerissen, dies aber ohne die Pads zu beschädigen. Wir konnten den Steckverbinder dadurch einfach wieder auflöten. Im Rahmen unserer sorgfältigen Gesamtdiagnose hatten wir übrigens noch einen alten Flüssigkeitsschaden festgestellt. Die Cursortasten waren verklebt und deshalb wurde in Abstimmung mit dem Kunden ein neues Top-Case eingesetzt in welchem die Tastatur integriert ist.

Nun ging es an die Installation des Betriebssystems, oder besser gesagt der beiden Betriebssysteme:
Zunächst wurde per Multiboot das Installieren von Windows 7 und WINDOWS XP versucht. Das schlug allerdings fehl, denn das ASUS X750 LN ist ein Gerät mit HM98 Chipsatz. Dies ist der erste Chipsatz für den keine XP Support mehr existiert. Da half auch kein „gutes Zureden“, der Installationsversuch verabschiedete sich mit einem Bluescreen.

Nun war also ein Plan B gefragt, der jedoch gleich gefunden war. Als erstes wurde Windows 7 Professional installiert. Da auf dem Gerät vorher Windows 8.1 installiert war mussten alle für Windows 7 notwendigen Treiber für Grafikkarte, Ethernet, W-LAN, Videocontroller und USB3 beschafft und manuell installiert werden, was aber keinerlei Probleme darstellte.
Die Treiber waren teilweise bei Asus direkt verfügbar, teilweise wurden diese über die Webseiten der Hardware-Hersteller beschafft (z.B. NVidia).  Generell gilt für die Suche nach den passenden Treibern, dass googeln über die Hardware IDs nahezu immer zum Ziel führt.

Nach der Installation von Win 7 zeigt der Gerätemanager das fehlen der notwendigen Treiber an.

Nach der Installation von Win 7 zeigt der Gerätemanager das Fehlen der notwendigen Treiber an.

Damit war der erste Schritt abgeschlossen. Nun ging es noch an abschließende Aufgabe, der Installation von XP Professional. Windows 7 Professional hat zwar eine spezielle Betriebsart, die das Gerät im sogenannten XP-Modus starten kann, das kam für unseren Kunden aber nicht in Frage. Er benötigte die Installation einer echten virtuellen Maschine. Diese Software bildet im Prinzip das komplette alte Betriebssystem (In diesem Fall Windows XP Professional ) nach.

Hierfür verwendeten wir die Microsoft-Software Virtual PC. Nach deren Installation (Voraussetzung: Windows 7 Professional) wird ein kompletter PC virtualisiert. Das Programm stellt eine virtuelle Maschine zur Verfügung, innerhalb derer ein anderes Betriebssystem (in diesem Fall Windows XP) ablaufen kann. Dadurch gelingt es, mehrere Betriebssysteme gleichzeitig auf einem PC oder Laptop zu betreiben.

Ergebnis:
Auf dem ASUS Laptop unseres Kunden läuft nun Windows 7 mit allen dafür notwendigen Treibern sowie mittels Virtual PC auch Windows XP. Das ermöglicht unserem Kunden die Weiterverwendung seiner älteren Industrie-Software.

Virtuelles Win XP wird im Fenster ausgeführt

Virtuelles Win XP wird im Fenster ausgeführt

Betroffene(s) Modell(e):
ASUS X750 LN.
17“ Display – Notebook mit gehobener Ausstattung.
Betriebssystem-Treiber werden lediglich für Windows 8 per Download von Asus angeboten.

Empfehlung, Besonderheiten, Tipps & Tricks:
Natürlich gibt es neben Virtual PC auch noch andere Software für echte virtuelle Maschinen.

ReparaturSchwierigkeitsgrad-Schwierigkeitsgrad: Mittel.
Reparatur-Dauer: ca. 120 Min.