Reinigung des Lüfters an einem ASUS Zenbook UX51 gerät durch Unachtsamkeit zum Fiasko. Verriegelung vom Folienkabel-Steckverbinder am Mainboard abgerissen.

13.02.2015 – Er hatte lediglich den verschmutzten Lüfter an seinem edlen Ultrabook UX51 ASUS reinigen wollen. Das ging jedoch für unseren Kunden gehörig schief, und so meldete er sich bei uns mit folgender Lagebeschreibung: „Trotz größter Vorsicht habe ich beim Zerlegen des Ultrabooks wohl ein Kabel beschädigt und nun funktioniert gar nichts mehr ….“.

Der beschädigte Steckverbinder am Mainboard.

Der beschädigte Steckverbinder am Mainboard.

Betroffene(s) Modell(e):
ASUS Zenbook UX 51 VZ. Ein edles Ultrabook mit Quadcore i7 Prozessor, zwei SSD Festplatten und HD-Display.

Fehlerbild:
Das Zenbook ließ sich nicht mehr einschalten. Totalausfall.

Diagnose:
Bei der Demontage des ASUS UX51 hatte der Kunde wohl aus Unachtsamkeit die Verbindung zwischen einem I/O-Board und dem Mainboard abgerissen. Schlimm dabei war die Tatsache, dass nicht nur das Folienkabel beschädigt wurde, sondern zusätzlich die Verriegelung vom Folienkabel-Steckverbinder am Mainboard gerissen war. Das bedeutete, dass dieser Steckverbinder irreparabel beschädigt wurde.
Bei der genauen Analyse des Schadens wurde überdies festgestellt, dass auch einer der drei Stehbolzen für die Kühlerbefestigung lose war.

Reparatur:
Nachdem das Ausmaß des „Unglücks“ festgestellt und dokumentiert war wurden mögliche Lösungsszenarien erarbeitet. Normalerweise würde hier ein Mainboardtausch anstehen, denn der Steckverbinder war als einzelnes Bauteil so nicht zu beschaffen.

Bei genauerem Hinsehen stellten unsere Notebook-Techniker jedoch fest, dass die Steckverbinder auf dem I/O Board und auf dem Mainboard identisch waren. Und da das I/O Board als Ersatzteil zu beschaffen war, zeichnete sich schnell eine Lösung ab, die dem Kunden einen teuren Mainboardtausch ersparte.

Der Plan war, ein I/O Board zu beschaffen und den dort vorhandenen identischen Steckverbinder als Ersatzteil für den beschädigten Verbinder am Mainboard zu verwenden.

Die Kostenbetrachtung ergibt für unseren Kunden ein günstiges Bild, das I/O Board schlägt mit lediglich 79,00 € zu Buche, für ein Mainboard wären ab ca. 550 € anzusetzen, je nach Ausstattung auch deutlich mehr.

Keine Frage also, dass unserem Vorschlag gefolgt wurde. Das Ersatzteil war schnell beschafft und der Rest lag dann in den Händen unserer erfahrenen Reparatur-Crew. Das Entlöten am I/O Board und das Auflöten am Mainboard war nur per Lötmaschine zu bewerkstelligen, denn der Pinnabstand (Finepitch kleiner 0,5 mm ) ist natürlich zu eng um hier per Hand zu löten.

Zusätzlich heikel beim Löten an dieser Stelle: Direkt neben dem Steckverbinder befanden sich zwei ICs (Standard TTL-ICs). Um eine Beschädigung durch den Lötvorgang zu vermeiden wurden beide vor dem Einlöten des Steckverbinders aus Sicherheitsgründen entfernt und später wieder eingesetzt.

Reparatur abgeschlossen: Links neue Folienkabel verbindet das I/O Board (links) und das Mainboard, auf welchem der neue Steckverbinder aufgelötet wurde.

Reparatur abgeschlossen: Das neue Folienkabel verbindet das I/O Board (links) und das Mainboard, auf welchem der neue Steckverbinder aufgelötet wurde.

Ergebnis:
Alles klappte Reibungslos. Nach dem Abschluss der Arbeiten und dem sorgfältigen Zusammenbau des Zenbooks war das Ultrabook wieder uneingeschränkt in Funktion.
Ach ja, natürlich wurde der lockeren Stehbolzen ebenfalls wieder angelötet und beim Nachsehen, ob die ursprünglich beabsichtigte Lüfterreinigung auch ordentlich durchgeführt wurde, hatten wir auch noch das ein oder andere Staubkorn gefunden.

Empfehlung, Besonderheiten, Tipps & Tricks:
Bei der Demontage von Baueinheiten die per Folienkabel miteinander verbunden sind gilt es größte Aufmerksamkeit darauf zu verwenden, dass die Verriegelungen der Steckverbinder ordentlich gelöst werden.

Ersatzteile für die ASUS UX51 VZ Zenbook-Serie finden Sie im IPC-Webshop hier:
http://www.ipc-computer.de/notebook-ersatzteile/asus/notebook-ux-zenbook-serie/ux51vz-zenbook-serie

 

ReparaturSchwierigkeitsgrad-Schwierigkeitsgrad: Hoch, Lötmaschine und Lötkenntnisse erforderlich.
Reparatur-Dauer: ca. 90 Min.