Notebook MSI MEGABOOK GX-700 MS-1719 schaltet sich im laufenden Betrieb einfach aus.

Wieder mal kommt ein Notebook mit der Fehlerbeschreibung in die Werkstatt: Notebook schaltet sich im laufenden Betrieb einfach aus.

Nach dem Zerlegen des Gerätes, muß unser Werkstattleiter Hr. Thomas Zepf feststellen, dass nicht wie sonst ülich verschmutzte Lüfter bzw. Kühler die Ursache für den Fehler ist. Also sucht der Notebook Techniker weiter. Offensichtliche äußere Mängel am Notebook Mainboard oder auch am CPU Kühler sind nicht zu sehen. Auch die VGA-Card zeigt keine defekten Bauteile oder Spuren einer zu höhen Wärmentwicklung.

Eine weitere Fehlerursache könnte eine defekte Heatpipe des Kühlers von der Grafikkarte oder des Prozessors sein. Hier wird die Wärme in einem Kupferarm in Richtung Notebookäußeres transportiert. In diesem Arm ist eine Gas enthalten, welches die Wärme möglichst gut überträgt. Wie kann aber nun festgestellt werden, ob dieser Kupfer Kühler noch funktionstüchtig ist? Ganz einfach: Der Techniker erwärmt einfach das eine Ende der Heatpipe stark mit einem Heißluft-Fön. Auf der anderen Seite hällt er diese ohne Handschuhe fest. Bei einer funktionierden Heatpipe ist es so, dass schon nach kurzer Zeit der Kühlkörper so heiß wird, dass der Techniker diese loslassen muß. Diese ist jedoch bei der vorliegenden Heatpipe nicht der Fall. Damit war die Fehlerursache eindeutig. Das Gas in der Heatpipe muss entwichen sein. Damit war die Kühlleistung des VGA und CPU Kühlers nicht mehr optimal und das Notebook schaltete sich als Schutzvorrichtung bei überhöhter Temparatur automatisch aus, bevor möglicherweise CPU oder auch VGA-Card überhitzt wären.

Das Austauschen der Heatpipe für die VGA-Card brachte den gewünschten Reparatur Erfolg und das Notebook lief über Stunden im Burn-In Dauertest ohne Absturz. Damit konnte diese Notebook Reparatur schnell und mit wirtschaftlich zu vertretbaren Kosten durchgeführt werden.