Notebook geht wegen fehlerhaftem Kühlsystem nicht mehr an

Grafikkarten GegenlagerDie Acer Travelmate 5720G, 5730G, 7720G und 7730G Serien sind bekannt dafür, dass die Grafikkarte nicht ausreichend gekühlt wird. Das Problem ist, dass das Gegenlager gegenüber dem Kühlsystem zu viel Spiel hat. Der Anpressdruck reicht nicht aus, sodass die Grafik des Öfteren überhitzt. Auf diesem Bild sieht man, wie viel Spiel zwischen Grafikkarte und dem Gegenlager besteht.

Wärmeleitpaste auf Grafikkarte und HeatsinkIn diesem Fall, war das nicht ausreichend befestigte Heatsink nicht nur Ursache für das Ausgehen des Notebooks unmittelbar nach dem Start. Durch unsere Standard Fehlersuche in unserer Reparatur Werkstatt, beginnend bei dem Kühlsystem, mussten wir feststellen, dass die Wärmeleitpaste auf dem Grafikchip fehlt. Der Laptop hat sich aus Selbstschutz frühzeitig selbst ausgeschalten und ging deswegen nicht mehr an. Um diesen Fehler zu vermeiden, sollte man darauf achten, immer genügend bzw. keine vertrocknete Wärmeleitpaste zu verwenden und das die Grafikkarte stets satt an der Kühleinheit befestigt ist!

Man beachte: Es gibt nicht nur Wärmeleitpaste zum Ableiten überschüssiger Wärme auf den Kühlkörper. Mit den Wärmeleitpads werden meist die Grafikspeicher gekühlt.

Hier finden Sie verschiedene  Artikel rund um Wärmeleitmittel.

In folgendem Video kann man sehen wie man am Beispiel des Fujitsu Siemens Amilo M3438G die Grafikkarte und den Lüfter wechselt: